Wirtschafts- und Arbeitsdienst

Wirtschaftsdienste und Arbeitsdienste dienen dem gemeinsamen Kennenlernen und der Förderung der Gemeinschaft, indem anstehende Vereinsaufgaben gemeinsam ausgeführt werden. Die Dienste entlasten den Vereinsetat, da diese ansonsten anderweitig beauftragt und finanziert werden müssten.

Hauptsächlich dienen die Dienste zur Pflege der Vereinsanlage und der Durchführung von Clubabenden, an denen das Clubheim geöffnet ist und eine Bewirtung angeboten wird.

Ferner werden Dienste zur Organisation und Durchführung von Vereinsveranstaltungen benötigt.

Allgemeine Regeln:

  • Informationen, wann Arbeitsdienste benötigt oder Clubabende veranstaltet werden, werden rechtzeitig vor den jeweiligen Terminen vom Vorstand bekannt gegeben. Entsprechende Listen werden am Clubheim ausgehangen oder Ankündigungen/Abfragen per email durchgeführt.
  • Clubabende werden an Wochentagen mit zu erwartender, hoher Platzbelegung ausgerichtet. Bevorzugt werden hierzu Termine genutzt, an denen kein Mannschaftstraining stattfindet, um nicht einzelne Mannschaften zu bevorzugen.
  • Für die Bewirtung bei Regionalliga-/Oberligaspielen oder bei Vereinsveranstaltungen werden separate Dienste benötigt, die rechtzeitig angekündigt werden.
  • Für Dienste wird ein Ansprechpartner bekannt gegeben, der bei Fragen oder Problemen kontaktiert werden kann.
  • Jedes aktive Mitglied der Tennisabteilung, das zu Jahresbeginn 16 Jahre alt ist, muss 7 Arbeitsstunden leisten. Ab 70 Jahre sind nur noch 3 Arbeitsstunden im Jahr zu leisten.
  • Grundsätzlich ist jedes Mitglied für das Leisten seiner Arbeitsstunden selbst verantwortlich.
  • Die Dienste werden i.d.R. von mehreren aktiven Mitgliedern geleistet, die für den jeweiligen Dienst verantwortlich sind. Die Dienstleistenden organisieren sich eigenständig, welche Arbeiten durchgeführt (Arbeitsdienst) bzw. welche Speisen (Bewirtungen) zubereitet/angeboten werden. Die Dienstleistenden sollten bezüglich Erfahrung mit Diensten gemischt sein und neu hinzugekommenen Mitgliedern einen guten Einstieg in die Vereinsgemeinschaft ermöglichen (es sollte vermieden werden, dass nur dienst-unerfahrene Mitglieder zusammen einen Dienst leisten).
  • Die geleisteten Stunden müssen auf dem dafür vorgesehenen Formular (neben dem Briefkasten) vermerkt und in den Briefkasten an der Informationstafel eingeworfen werden.
  • Mitglieder, die statt des Arbeitsdienstes lieber den geldlichen Gegenwert zahlen möchten (16 -22 Jahre oder mit Ausbildungsnachweis bis 25 Jahre: 6€/h; ansonsten 12€/h), teilen das dem Vorstand mit und sind dann von den Diensten befreit.
  • Sollte ein Mitglied nachträglich feststellen, dass es ihm doch nicht möglich ist, den geplanten Dienst zu leisten, muss es für Ersatz sorgen bzw. den jeweiligen Ansprechpartner rechtzeitig informieren, damit für Ersatz gesorgt werden kann.
  • Neumitglieder sind im Beitrittsjahr von Diensten befreit. Bei Neueintritt ab September für das Restjahr und das Folgejahr.
  • Vorstandsarbeit entbindet von der Pflicht zum Dienst.
  • Übernahme von Sonderaufgaben entbindet ebenfalls von der Pflicht zum Dienst (z.B. Vorbereitung DjK Heft, Betreuung der DjK Internetseite, kostenlose Trainingsbetreuung von Schulklassen oder Kindergartenklassen uvm.)


Wirtschaftsdienst
An Medenspieltagen kann sowohl bei Jugend- als auch bei Erwachsenen-Heimspielen ein Wirtschaftsdienst von maximal 2 Stunden geleistet werden.

  • Der Dienst kann von Spielern, Betreuern oder einem sonstigen dienstleistenden Mitglied erbracht werden.
  • Jede Mannschaft organisiert hierbei ihren Dienst eigenständig.

An Regionalliga- oder Oberligaheimspielen kann ein Dienst von maximal 7 Stunden geleistet werden.

 

  • Die Bewirtung ist mit Heike Bauer abzustimmen (Tel.: 0151-55415989)

Darüber hinaus wird ein Wirtschaftsdienst an Clubabenden und bei Vereinsveranstaltungen geleistet.

Abrechnung eingekaufter Lebensmittel:

  • Für die Bewirtung der Mannschaftsspieler gilt, dass gekaufte Lebensmittel laut Kassenbon abgerechnet und die Kosten auf die beteiligten Mannschaftsspieler umgelegt werden.
  • Für die Bewirtung an Clubabenden oder bei Vereinsveranstaltungen wird auf die gekauften Lebensmittel ein Aufschlag von 100% vom Einkaufspreis berechnet und der Preis pro Menü auf Basis der voraussichtlich erhaltenen Portionen kalkuliert.
  • Getränkepreise sind der ausliegenden Preisliste zu entnehmen.
  • Die Abrechnung muss über die Kasse erfolgen, die nach dem Dienst dem Kassierer wieder übergeben wird.

Ansprechpartner bei Rückfragen: Franz Wissel (0171/ 891 99 88), Anna Deller (06029-994522)

Abrechnung an Medenspieltagen

  • Mitgebrachte Kuchen und Salate etc. sind an Medenspieltagen für Spieler (DJK + Gast) kostenlos. Kosten hierfür gehen zu Lasten des Spenders.
  • Für Kaffee, Mineralwasser, Kosten Vereinsheim etc. fällt für jede DJK- Erwachsenen-Mannschaft eine Pauschale an (6er Mannschaft 20€, 4er Mannschaft 15€).
  • pro DJK-Mannschaft stehen 2 Kästen Mineralwasser frei zur Verfügung; weitere Flaschen sind laut Preisliste zu berechnen

 

Dienstzeiten bei Vereinsveranstaltungen:

Der Bedarf an Diensten  bei Vereinsveranstaltungen wird per Aushang bekannt gegeben und richtet sich nach der Größe und der Dauer der Veranstaltung.

Dienstzeiten an Clubabenden:

max. 2 Personen ab 19:00 Uhr

Ansprechpartner für Clubabende ist Bianca Zenglein (Tel.: 0176-44579000)

 

Arbeitsdienst

  • Arbeitsdienste zur Anlagen- und Clubheimpflege erfolgen zu Saisonbeginn und zum Saisonende. Zusätzliche Dienste können aus besonderem Anlass notwendig sein.
  • Der Arbeitsdienst sollte typisch von 3 bis 4 aktiven Mitgliedern für ca. 3 - 4 Std. geleistet werden.
  • Arbeitsdienste sollten möglichst bei gleichzeitiger Anwesenheit eines Platzwartes oder in Abstimmung mit dem Ansprechpartner geleistet werden.

Ansprechpartner bei Rückfragen: Franz Wissel (Tel.: 0171-8919988)


Der Vorstand
(April 2017)

Hygienevorschrift

Hygiene_2015.pdf